Energiewirtschaft

ISO 27019

Überblick

Mit der ISO 27019 steht Energieversorgern eine international anerkannte Norm zur Weiterentwicklung der unternehmenseigenen Sicherheitsmaßnahmen zum Schutz für Systeme der Energieversorgung zur Verfügung.

Die Norm baut auf der ISO 27001 und der ISO 27002 auf und lässt sich daher leicht in ein neues oder bestehendes Informationssicherheits-Managementsystem (ISMS) nach ISO 27001 integrieren. Konkretisierungen und Erweiterungen der ISO 27002 unter Berücksichtigung des risikoorientierten Ansatzes der ISO 27001 ermöglichen eine zielgerichtete Weiterentwicklung der bereits bestehenden Sicherheitsmaßnahmen zum Schutz von Systemen der Energieversorgung im Unternehmen.

Ihre Vorteile
  • Internationale Anerkennung
  • Weiterentwicklung Ihrer Sicherheitsmaßnahmen
  • Leichte Integration in bestehendes ISMS
  • Zielgerichtete Weiterentwicklung der bereits bestehenden Sicherheitsmaßnahmen zum Schutz von Systemen der Energieversorgung im Unternehmen
Zertifizierung

Gesetzeskonformität und Impulse zur Weiterentwicklung der Sicherheit von Energieversorgungsnetzen und Energieanlagen

Der deutsche Gesetzgeber definiert im Energiewirtschaftsgesetz (EnWG) die Pflicht zum Betrieb eines sicheren Energieversorgungsnetzes bzw. sicherer Energieanlagen. Basis hierfür ist die ISO 27001, ISO 27019 und der Sicherheitskatalog gemäß EnWG §11 Absatz 1a bzw. EnWG 11 Absatz 1b.

Betreiber von Energieversorgungsnetzen und/oder Energieanlagen, die unter dieses Gesetz fallen, sind verpflichtet eine entsprechende Umsetzung durch ein akkreditiertes Unternehmen nachzuweisen.

EnWG §11 Absatz 1a

Die CIS ist bereits nach EnWG §11 Absatz 1a akkreditiert und kann für Sie eine Zertifizierung als Nachweis einer gesetzeskonformen Umsetzung nach EnWG §11 Absatz 1a durchführen.
Die nach dem erfolgreich durchgeführten Audit ausgestellten Zertifikate dienen bei den Behörden als Nachweis einer gesetzeskonformen Umsetzung der Anforderungen aus dem EnWG §11 Absatz 1a.

EnWG §11 Absatz 1b

Die CIS befindet sich bereits in einem Akkreditierungsverfahren nach EnWG §11 Absatz 1b. Nach Abschluss des Akkreditierungsverfahrens dienen von der CIS ausgestellte Zertifikate bei den Behörden als Nachweis einer gesetzeskonformen Umsetzung der Anforderungen aus dem EnWG §11 Absatz 1b.

Die CIS befindet sich auch bereits in einem Akkreditierungsverfahren nach EnWG §11 1b.

Angebotsanfrage

Wir freuen uns, dass Sie sich für unsere Dienstleistungen interessieren. Gerne senden wir Ihnen ein kostenfreies und unverbindliches Angebot. Hierfür benötigen wir bitte folgende Angaben:

    Weitere Produkte in alphabetischer Reihenfolge

    Kontaktdaten

    Hinweis: Bitte füllen Sie alle mit einem Stern (*) gekennzeichneten Felder aus.

    Haben Sie konkrete Fragen?

    Wir freuen 
    uns von
    Ihnen hören
    zu dürfen! 

    Schreiben Sie uns!

    Sie haben konkrete Anfragen zum CIS-Leistungsportfolio? Unsere Experten stehen Ihnen jederzeit gerne mit Rat und Tat zur Verfügung! 

    Unser Experte für diesen Bereich

    Unabhängig. Kompetent. Zuverlässig.

    Team

    Herr Robert Jamnik

    Head of Audit Services, Lead Auditor ISO 20000, ISO 27001 und NISV-Überprüfungen

    +43 732 34 23 22